prozessoptimierung frachtrasch

Prozessoptimierung

PRÜFUNG. BERATUNG. DIGITALE KOMPETENZ.

Prozessoptimierung bestehender Logistikketten

Eine der größten Herausforderungen in einer globalisierten Welt stellen die durchgängige Digitalisierung und Optimierung aller Abläufe und zugehöriger Schnittstellen dar. Um am Markt gut platziert und wettbewerbsfähig zu sein und zu bleiben, sind optimal funktionierende Logistikprozesse entscheidend. Unsere Mandanten profitieren von durchdachten Lösungen in allen Fragen der Prozessoptimierung. Schon ein einzelner logistischer Prozess kann sehr komplex sein. Dabei laufen ständig vorab definierte Vorgänge ab. Bei allen Teilprozessen findet parallel dazu ein Austausch an Informationen statt.

Auch der Logistikprozess des Informationsflusses ist bei Prozessoptimierungen zu berücksichtigen. Defizite oder auch typische Ansatzpunkte in bestehenden Logistikketten können beispielsweise ausufernde und ineffiziente Logistikprozesskosten bzw. eine kontinuierliche Prozessoptimierung der Logistik sein. Ebenso eine fehlende Transparenz bezüglich der maßgeblichen Kostentreiber und der Total-Cost-of-Ownership mit Betrachtung einer Make-Or-Buy-Analyse. Eine weitere Herausforderung kann in der zu geringen Auslastung der vorhandenen Logistikkapazitäten liegen.

In anderen Fällen sind die fehlenden Instrumente zur Steuerung des operativen Tagesgeschäfts der entscheidende Grund. Immer aber handelt es sich um die hohe Komplexität der internen sowie der angebundenen, beschaffungs- und absatzseitigen Logistikprozesse wie auch der unzureichende bzw. fehlerhafte Transfer logistischer Benchmarks auf das eigene Unternehmen. Spezialisten liefern innovative, nachhaltige und auf die Zukunft ausgerichtete Prozessoptimierungs-Konzepte und Lösungen.

Fallbeispiel:

 

Ausgangssituation:

Kommissionieraufträge werden nach Bestelleingang an das Lager weitergeleitet.

 

Folgen:

  • Durch Bestellverhalten der Kunden entstehen Auftragsspitzen im Lager, es kommt zu Überstunden
  • Nicht priorisierte Kommissionierreihenfolge führt zu Engpässen in der Verladezone. Und LKW-Wartezeiten und Ausfallfrachten
  • Vermehrte Schwierigkeiten, feste Ausliefertermine einzuhalten
  • Mehrkosten durch Sonder- und Expressfrachten

Maßnahmen:

  • Definition fester Versandtage je Kunde (orientiert am gewünschten Liefertag)
  • Umstellung auf wöchentliche Bündelung der Kundenanlieferungen
  • Weitergabe von Kommissionierungsaufträgen erst zum Versandtag

Effekte:

  • Vermeidung von Termin- und Express-Gebühren
  • Aufwandsglättung bei Versand- und Verladepersonal, Abbau von Überstunden
  • Vermeidung von Konventionalstrafen durch verspätete Lieferungen
  • Frachtkostenreduzierung um 11% durch Veränderung der Losgrößen

verbessern sie jetzt ihre logistik-Performance

Expressfrachten

Kundenbeispiel:

express pakete

Callback Service - Sie haben Fragen?

Datenschutz

12 + 8 =